Schlagwort: FOMT


26.11.2022

Krankengymnastik am Gerät

Kursbeschreibung
Krankengymnastik am Gerät ist eine aktive Therapie mit dem Ziel, die Kraft, Koordination, Ausdauer, Beweglichkeit und Schnelligkeit bei verschiedenen Krankheitsbildern zu trainieren. Eine erleichterte Bewältigung des Alltags und Optimierung sportartspezifischer Leistungen werden durch das Training erreicht.
In dem sehr praktisch und wissenschaftlich aktuell gehaltenen Kurs erläutern wir Dir die Grundlagen des aktiven Trainings für die Therapie und die medizinische Fitness. Du lernst eigenständig indikationsspezifische Programme zu erstellen. Diese werden mit Groß- und Kleingeräten in der Praxis und als Heimübungen durchgeführt. Maschinen, Seilzüge, Hanteln, Theraband, Schlingen und andere innovative neue Geräte werden benutzt, um eine optimale Nachbehandlung zu gewährleisten. Sehr wichtig dabei ist die Einordnung der einzelnen Trainingsmethoden in die Wundheilungsphasen. Die Vermittlung von Physiologie und Biomechanik steht hier als Basis im Vordergrund.
Ausgewählte Indikationen der unteren und oberen Extremität sowie der Wirbelsäule werden anhand von Krankheitsbildern thematisiert besprochen und direkt am Gerät umgesetzt. Insbesondere die aktive Therapie der oft vernachlässigten Bereiche Schulter und Halswirbelsäule ist Teil des Kurses. Deine Selbsterfahrung mit Geräten und Trainingsmethoden ist dabei ein wichtiger Bestandteil.

Kursinhalte:
• Allgemeine Trainingsgrundlagen und Biomechanik
• Grundlagen des rehabilitativen Krafttrainings: – Training und passives Bindegewebe, – methodischer Aufbau einer Trainingseinheit, – Informationsprozesse innerhalb des Trainings, – Bewegungsqualität
• Wundheilung und Training: genaue Einordnung der einzelnen Trainingsmethoden in die Wundheilungsphasen
• Einführung in die Gerätetechnik: Rollenprinzip, Exzentertechnik – physiologische Kraftkurve
• Motorische Hauptbeanspruchungsformen unter besonderer Berücksichtigung von Kraft und Koordination
• Indikationsspezifischer Einsatz der Geräte gemäß Heilmittelkatalog

Unsere Zertifikatsweiterbildung „Krankengymnastik am Gerät“ umfasst 40 Unterrichtseinheiten (40 Fortbildungspunkte). Sie ist für Physiotherapeut*innen von allen Krankenkassen zur Abrechnung der Position KGG, bei anderen Kostenträgern als MTT, anerkannt.
Das Zertifikat berechtig außerdem zur Verlängerung der KddR-Rückenschullehrerlizenz.

Zugangsvoraussetzung:
Abgeschlossene Ausbildung Physiotherapeut*in mit Berufszulassung in Deutschland (Teilnehmer*innen aus dem Ausland erhalten eine Teilnahmebescheinigung). Interessent*innen aus dem medizinischen Fachbereich (z.B. Sport- und Gymnastiklehrer*innen) können auf Anfrage teilnehmen und erhalten ebenfalls eine Teilnahmebescheinigung.

19.05.2022

Krankengymnastik am Gerät

INHALTE:

Die Zertifikatsweiterbildung „Krankengymnastik am Gerät“ der DIGOTOR GbR Fortbildungen für Orthopädische Medizin und Manuelle Therapie umfasst 40 Unterrichtseinheiten.

Durch diese Fortbildung erhalten die Teilnehmer als KddR-Rückenschullehrer eine Verlängerung Ihrer Lizenz. Bei Einreichung des KG-Gerät Zertifikat mit Ihrem Rückenschullehrer Zertifikat erhalten Sie die Verlängerung. Krankengymnastik am Gerät ist eine aktive Therapie mit dem Ziel die Kraft, Koordination, Ausdauer, Beweglichkeit und Schnelligkeit bei verschiedenen Krankheitsbildern zu verbessern, um den Alltag besser zu bewältigen.

In dem sehr praktisch und wissenschaftlich aktuell gehaltenen Kurs werden die Grundlagen des aktiven Trainings für die Therapie und die medizinische Fitness erläutert. So lernen die Teilnehmer eigenständig indikationsspezifische Programme zu erstellen. Diese Programme werden mit Groß- und Kleingeräten in der Praxis und als Heimübungen durchgeführt. Maschinen, Seilzüge, Hanteln, Theraband, Schlingen und andere innovative neue Gerätschaften werden benutzt, um eine optimale Nachbehandlung zu gewährleisten.

Alle Gelenk- und Wirbelsäulenabschnitte, insbesondere die oft vernachlässigten wie Schulter und Halswirbelsäule, werden praxisrelevant besprochen.